BERATUNGS-HOTLINE
021 61 - 59 21 76
Mo-Do 10-17 Uhr, Fr 9-13 Uhr
Beratung
0 Artikel € 0,00

Moldex Vollmaske der Serie 9000 - Maskenkörper mit EasyLock®-Anschluss

Art. Nr.: 9002
Lieferzeit:
 
1-2 Werktage
€ 94,00
Ratenkauf möglich ab € 99 Einkaufsumme.
inkl. MwSt (19%)
 
Größe
Bitte Größe auswählen
Bitte Größe auswählen
Menge

Lieferung nach Deutschland Frei Haus ab   60 € ...mehr

Lieferung nach Österreich Frei Haus ab 100 € ...mehr

Kostenlose Retoure 14-tägiges Widerrufsrecht für Verbraucher Kostenlose Retoure

14-tägiges Widerrufsrecht für Verbraucher ...mehr

  • Beschreibung
  •  
  •  

Beschreibung

Wiederverwendbarer Vollmaskenkörper aus thermoplastischem, hautverträglichem TPE für den Schutz gegen Gas, Dampf und Staub.  Eigenschaften dieser Moldex Vollmaske mit EasyLock® Bajonett-Anschluss:
  • Mit nur 360 Gramm ist die Vollmaske extrem leicht durch rahmenlose Konstruktion. (nur 595 Gramm mit Filter ABEK1P3)
  • Die Panoramascheibe aus kratzfest beschichtetem Polycarbonat lässt sich dank wasserabweisender Beschichtung sehr leicht reinigen.
  • Die Sichtscheibe muss dem Aufprall einer Stahlkugel mit 22 mm Durchmesser aus 1,3 m Höhe standhalten und die Dichtigkeit muss nach dem Test weiter gewährleistet sein.
  • Einfaches, schnelles Aufsetzen durch die weit offen stehende Kopfbebänderung.
  • Durch den Lösegriff zum einfachen Absetzen lässt sich diese Vollmaske sehr leicht und schnell absetzen.
  • Durch die große Panoramascheibe hat der Träger der Vollmaske ein sehr großes Peripherie-Sichtfeld und Bewegungen im Umfeld können wahrgenommen werden.
  • Für die einfache Reinigung ist die Vollmaske speziell wasserabweisend beschichtet, sodass Flüssigkeiten abperlen und sich besser abwischen lassen. Zudem ist die Beschichtung lösungsmittelresistent und die klaren Formen und Oberflächen der Vollmaske tragen zur einfachen Reinigung bei.
  • Durch das revolutionär einfache EasyLock® Filtersystem werden keine Adapter oder Zusatzteile benötigt.
  • Die EasyLock®-Filter können kombiniert (z.B. EasyLock® Gaskartuschen- und EasyLock® Partikelfilter hintereinander) oder auch einzeln direkt mit dem Maskenkörper verbunden werden. (z.B. nur Partikelfilter oder nur Gaskartuschen).
  • Die Verwendung von Adaptern oder speziellen Partikelvorfiltern entfällt.
  • Die Sichtscheibe besteht aus Polycarbonat, der Maskenkörper und die Bebänderung aus thermoplastischem Elastomer (TPE), die Klappe des Ventildeckels aus Polypropylen (PP), das Einatemventil aus Naturgummi und das Ausatemventil aus Silikongummi.
  • Durch die clevere Faltfilter-Technologie der EasyLock®- Filter wird ein sehr geringer Atemwiderstand und eine längere Standzeit erreicht.
  • 100 % frei von PVC.
  • 1 Stück = Ein Maskenkörper der Moldex Vollmasken Serie 9000 mit EasyLock®-Bajonett-Anschluss
    (im Lieferumfang sind KEINE Gaskartuschen- oder Partikelfilter enthalten.)

Prüfnormen & Größentabelle

Diese Vollmaske der Serie 9000 entspricht den folgenden Prüfnormen:
  • EN 136:1998 CL2
  • CE-Kennzeichen in Bezug auf die Richtlinie 89/686/EWG.
  • Das Institut für Arbeitsschutz IFA (BGIA) ist verantwortlich für die Baumusterprüfung (Art. 10), sowie die laufende Produktüberwachung (Art. 11).
  • Die Moldex Vollmaske wurde in einer nach DIN ISO 9001 zertifizierten Produktionsstätte gefertigt.
  • Die Masken der Serie 9000 wurden nach EN136:1998 CL2 getestet und erfüllen alle Anforderungen der relevanten Normkategorien.
  • Gesamtleckage: Zehn Personen, die eine Atemschutzmaske tragen, führen auf einem Laufband eine Reihe von Übungen aus. Dabei wird die Menge an Prüfaerosol gemessen, die durch Filter, Dichtlippe und Ventil in die Atemschutzmaske eindringt. Die Gesamtleckage an Prüfaerosol darf bei keiner Testperson bei keiner Übung einen Wert von 0,05 % überschreiten.
  • Entflammbarkeit: Die Maske wird für 5 Sekunden einer Flammentemperatur von 950 °C (+/- 50 °C) ausgesetzt. Dabei befindet sich die Vollmaske 25 cm von den 6 Brennerdüsen entfernt. Nach der Entnahme aus der Flamme darf die Vollmaske nicht brennen.
  • Zugfestigkeit: Die Verbindung zwischen Maskenkörper und Filteranschluss muss einer maximalen Zugkraft von 500 N standhalten.
  • Mechanische Festigkeit: Die Sichtscheibe muss dem Aufprall einer Stahlkugel mit 22 mm Durchmesser aus 1,3 m Höhe standhalten und die Dichtigkeit muss nach dem Test weiter gewährleistet sein.
Größentabelle:
Zur Bestimmung der korrekten Vollmasken-Größe messen Sie bitte die Länge Ihres Gesichtes von der Nasenwurzel (Anfang der Nase zwischen den Augen) bis zur Kinnspitze.
Größe 
Länge von Nasenwurzel bis Kinnspitze
S (9001) 
ca. 11 cm
M (9002)
ca. 12 cm
L (9003) 
ca. 13 cm

Einsatzgebiete

Dieser Moldex Vollmaskenkörper der Serie 9000 mit EasyLock®-Anschluss werden je nach eingesetzten Filtern beispielsweise in den folgenden Bereichen eingesetzt:
  • Handwerk (z.B. Maler, bei Abbrucharbeiten, u.v.m.)
  • Chemische Industrie
  • Privatleute, u.v.m.

Übersicht über die verschiedenen Schutzstufen, die Sie durch Einsetzen des entsprechenden EasyLock®-Filters auf diesen Maskenkörper erreichen können:
Gasfilter:
Schutzstufe Art der Luftbelastung Beispiele Vielfaches des Grenzwertes
A1 Organische Gase und Dämpfe, Siedepunkt > 65°C Umgang mit Lösungsmitteln aus Lacken, Farben und Klebstoffen 400-fach (Vollmaske) bis Konzentration < 0,1 Vol. %
A2 Organische Gase und Dämpfe, Siedepunkt > 65°C
Wie A1, jedoch für höhere Konzentrationen einsetzbar
400-fach (Vollmaske) bis Konzentration < 0,1 Vol. %
A1B1E1 siehe A1 + anorganische Gase und Dämpfe + saure Gase Wie A1 + Umgang mit Chlor, Brom, Blausäure + Umgang mit Schwefeldioxid, Salzsäure und anderen sauer reagierenden Gasen. 400-fach (Vollmaske) bis Konzentration < 0,1 Vol. %
A1B1E1K1 siehe A1B1E1 + Ammoniak Wie A1B1E1 + Umgang mit Ammoniak 400-fach (Vollmaske) bis Konzentration < 0,5 Vol. % (A+B), bis Konzentration < 0,1 Vol. % (E)
A2B2E1 siehe A1B1E1 Wie A1B1E1, jedoch für höhere Konzentrationen einsetzbar 400-fach (Vollmaske) bis Konzentration < 0,5 Vol. % (A+B), bis Konzentration <0,1 Vol. % (E)
AX Organische Dämpfe, Siedepunkt <= 65 °C Umgang mit Niedrigsiedern, z.B. Aceton, Dichlormethan Limitierte Einsatzgrenzen für Niedrigsteuer Gr. 1 + Gr.2 (siehe BGR 190) Filter für den einmaligen Gebrauch
HgP3 Quecksilber Umgang mit Quecksilberdämpfen Maximale Gebrauchszeit gegen Quecksilber: 50 Stunden

Partikelfilter:
Schutzstufe 
Art der Luftbelastung Beispiele Vielfaches des Grenzwertes
P1 Ungiftige Stäube und Aerosole auf Wasser- und Ölbasis.
(nicht  gegen krebserzeugende und radioaktive Stoffe, sowie luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppen 2 und 3 + Enzyme.)
Umgang mit Grobstäuben 4 (Halbmaske)
4 (Vollmaske)
P2
Gesundheitsschädliche Stäube, Rauch und Aerosole auf Wasser- und Ölbasis.
(nicht  gegen krebserzeugende und radioaktive Stoffe, radioaktive Partikel sowie luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 3 und Enzyme.)
Umgang mit Weichholz, Glasfasern, Metall und Kunststoffbearbeitung (außer PVC) + Umgang mit Ölnebeln 10 (Halbmaske)
15 (Vollmaske)
P3 
Gesundheitsschädliche und krebserzeugende Stäube, Rauch und Aerosole auf Wasser- und Ölbasis. 
Gegen radioaktive Partikel, sowie luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 3 und Enzyme.
Umgang mit Schwermetallen, Hartholz, radioaktiven und biochemischen Stoffen sowie Ölnebel, Schweißarbeiten von Edelstahl 30 (Halbmaske)
400 (Vollmaske)

Dank des EasyLock®-Systems lassen sich Gas- und Partikelfilter je nach Schutzbedarf kombinieren.